D1 gewinnt in Wittnau in ansehnlichem und spannenden Spiel 3:2
Bei dichtem Nebel und sehr kühlen Temperaturen trafen wir am Samstag zum letzten Spiel der Hinrunde auf Au-Wittnau.

Schnell wurde allen Beteiligten jedoch warm, denn das Spiel wogte von Anfang an auf hohem Niveau hin und her. Beide Mannschaften waren darauf erpicht nach vorne zu kombinieren und schafften es abwechselnd den Gegner in seiner Hälfte einzuschnüren. Beide Mannschaften erspielten sich Chancen und unser Torwart bestand gleich in mehreren 1- gegen-1-Situationen nach Kontern glänzend. Als es schon auf die Halbzeit zuging gelang es uns, nach einem Eckball und einem schönen Solo mit zwei Toren kurz hintereinander in Führung zu gehen. Wir kamen auch gut aus der Halbzeitpause und waren bald nur einen Querpass vom 3:0 entfernt. Fast im Gegenzug mussten wir jedoch nach einem schönen Wittnauer Angriff das 2:1 kassieren. Es breitete sich nun Nervosität aus, die Fehler in Technik und Entscheidungsfindung häuften sich und Erinnerungen an letzte Woche wurden wach. Dort ging man nach 2:0 Führung letztlich leer aus. Diese Befürchtungen schienen sich zu bestätigen, als Wittnau einen unserer Fehler zum Ausgleich nutzte und uns auch weiterhin stark unter Druck setzte. Doch Fehler sind nur schlimm, wenn sie niemand ausbügelt und man nichts daraus lernt. Unsere Mannschaft lernte daraus, konnte sich aus der Wittnauer Umklammerung befreien und selbst wieder nach vorne spielen. Einer unserer, nun wieder zahlreicheren, Angriffe wurde durch einen sehenswerten Abschluss und die erneute Führung belohnt. Diese gaben wir nun nicht mehr aus der Hand und konnten so als Sieger vom Platz gehen. So war es für uns ein schöner Abschluss einer gelungenen Hinrunde, in der die ganze Mannschaft individuell und als Gruppe große Schritte nach vorne machte. Alle Spieler zeigten sich ungemein lernwillig und waren stets mit viel Freude und Engagement bei der Sache. Da macht es Spaß, Trainer zu sein.